300x250 urlaub

Zur Zeit kann die Polizei ein Fremdverschulden aber auch nicht ausschließen. Unfallzeugen werden gebeten, sich an die Polizei Geestland unter Tel.: 04743 / 9280 zu wenden.



http://bit.ly/x-ladies Geestland. Dienstagfrüh gegen 5.30 Uhr fand ein Verkehrsteilnehmer zwischen Lintig und Hainmühlen einen schwer verletzten Mofa-Fahrer, der auf der Landesstraße lag. Der Mann leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste-Hilfe-Maßnahmen. Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 53-jährigen Geestländer, der nach ersten polizeilichen Ermittlungen vermutlich alleinbeteiligt aus ungeklärter Ursache auf der L116 zwischen Hainmühlen und Lintig mit seinem Roller auf gerader Strecke stürzte und sich dabei trotz des Tragens eines Helms schwerste Kopfverletzungen zuzog. Zur Zeit kann die Polizei ein Fremdverschulden aber auch nicht ausschließen. Unfallzeugen werden gebeten, sich an die Polizei Geestland unter Tel.: 04743 / 9280 zu wenden. Die L 116 war bis etwa 8 Uhr voll gesperrt. Neben Notarzt und Rettungssanitätern waren auch 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Geestland im Einsatz.
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.