Cuxhaven News

Latest Post

Am Samstag, gegen 22:45 Uhr, stoppten Beamte der Polizei Hemmoor einen Pkw-Fahrer auf der Stader Straße in Cadenberge. Der 18-jährige Fahrer eines VW wies bei der Kontrolle Merkmale für eine Drogenbeeinflussung auf. Neben einer Blutprobe wurde dem Fahrer auch die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Der junge Mann aus Wischhafen ist für die Polizei allerdings kein Unbekannter. Er war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Taten aufgefallen. Gegen den jungen Fahrer wird jetzt neben der Drogenfahrt auch wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Die Durchsuchung des von ihm genutzten Wagen förderte eine geringe Menge einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz (Marihuana) hervor.


Am Sonntag kam es zwischen 13 Uhr und 13:20 Uhr auf der Straße Oberkögt in Osten zu einem Unfall mit erheblichen Sachschaden, bei dem der Verursacher vom Unfallort flüchtete. Die 69-jährige Fahrerin eines VW Golf versuchte von der Straße "Großes Wegfährels" nach rechts in die Straße "Oberkögt" abzubiegen, um ihre Fahrt in Richtung "Alter Schulweg" fortzusetzen. Nach dem Abbiegen kam ihr im Bereich einer Brücke über den dort wasserführenden Graben ein Motorradfahrer auf ihrer Fahrbahnseite entgegen, so dass sie nach rechts in den Seitenraum ausweichen musste, obwohl sie an dieser Engstelle durch die dortige Beschilderung Vorrang gehabt hätte. Die Seniorin aus der Wingst stieß gegen das Brückengeländer, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 7.500 Euro entstand. Der Motorradfahrer hielt nicht an, sondern entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen..

Cuxhaven  In der Nacht zu Sonntag befuhr ein 22-jähriger Cuxhavener mit einem VW Golf die Konrad-Adenauer-Allee in Richtung Poststraße. Auf Höhe des Karl-Olfers-Platzes kam er vermutlich aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung von 1,54 Promille vom Fahrstreifen ab und fuhr auf einer dortigen Verkehrsinsel gegen einen Baum. Nach Unfallaufnahme und Blutentnahme wurde der junge Mann wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Allerdings ohne seinen Führerschein. Der wurde durch die Polizei beschlagnahmt.
.

Cuxhaven  Am Samstag gegen 09.50 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten in der Heerstraße gemeldet. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort feststellen, dass eine 80-jährige Frau mit einem VW Tiguan, aus Altenbruch kommend, in Richtung Cuxhaven unterwegs gewesen war. Auf Höhe der Hausnummer 72 ist sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und zunächst gegen einen Leitpfosten und in der Folge gegen einen Straßenbaum geprallt. Durch den Aufprall verletzte sich die Frau schwer und wurde in ein Cuxhavener Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Bislang geht die Polizei jedoch nicht von einer fremden Verursachung aus. Zeugen melden sich bitte unter 04721/5730 bei der Polizei in Cuxhaven.

POL-CUX: Festnahmen nach Drogenfund in Cuxhaven

Cuxhaven. Am vergangenen Freitag vollstreckten Beamte der Polizeiinspektion Cuxhaven in einem Haus in der Deichstraße Durchsuchungsbeschlüsse, die die Staatsanwaltschaft Stade aufgrund eines Strafverfahrens wegen unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen einen 35-Jährigen beim zuständigen Amtsgericht erwirkt hatte. Drei Diensthundeführer aus dem Bereich der Polizeidirektion Oldenburg unterstützten die Durchsuchungsmaßnahme mit ihren Drogen- und Sprengstoff- spürhunden, nachdem außer Drogen auch diverse Schusswaffen und Munition in dem Haus aufgefunden worden sind. Insgesamt beschlagnahmten die Beamten mehrere tausend Tabletten, bei denen es sich nach einem ersten Drogenvortest mit großer Wahrscheinlichkeit um Ecstasy-Pillen handelt. Außerdem wurden nach ersten Tests fast sechs Kilogramm Haschisch und Speed sowie nicht geringe Mengen Kokain und Marihuana aufgefunden. Gegen den 35-jährigen Tatverdächtigen und gegen einen 37-jährigen Mann wurden Haftbefehle erlassen. Die Männer befinden sich derzeit in niedersächsischen Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen dauern an.


Cuxhaven. Mehrere Kleingärtner unterschiedlicher Vereine sind Geschädigte nach Einbrüchen in den vergangenen Tagen. So brach jemand im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagvormittag in das Vereinsheim des KGV in der Brockeswalder Chaussee ein und entwendete daraus eine Stereoanlage, vorgefundenes Bargeld, diverse Getränke und Gartengerät. Im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagmorgen schlug eine noch unbekannte Person ein Fensterglas einer Gartenlaube auf dem Vereinsgelände in der Straße Süderwisch ein und entwendete drei Kisten Leergut. Im Zeitraum zwischen Freitag- und Dienstagvormittag entwendete jemand einen Fernseher aus einer Gartenlaube auf einem Vereinsgelände an der Grodener Chaussee. Eine elektrische Säge wurde im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen aus einer Laube auf dem Vereinsgelände im Westerwischweg gestohlen. Hier wurde eine Tür aufgebrochen, um in die Gartenlaube zu gelangen. Im gleichen Zeitraum scheiterte ein Einbrecher bei dem Versuch, in eine Laube im Matthias-Claudius-Weg einzudringen. Bei den Taten richteten der oder die Täter einen Gesamtschaden im mittleren vierstelligen Bereich an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden..


Cuxhaven. Ein 48-jähriger Mann entwendete am Dienstag gegen 11:30 Uhr aus einem Bekleidungsgeschäft in der Kapitän-Alexander-Straße vier Damenjacken und flüchtete zu Fuß in Richtung Helgoland-Frachtkontor. Der Inhaber lief hinterher und stellte den Dieb. Da der Tatverdächtige deutlich alkoholisiert gewesen ist, veranlassten die Beamten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stade eine Blutprobenentnahme..


Geestland. Am Montagnachmittag wollte ein 58-jähriger Opel-Fahrer aus Dorum in Langen von der Karlsstraße nach rechts in die Leher Landstraße einbiegen. Hierbei übersah er ein 11-jähriges Kind, das mit dem Fahrrad den Gehweg der Leher Landstraße befuhr. Beim folgenden Zusammenstoß erlitt das Mädchen leichte Verletzungen..


Geestland. Am Montagmittag befuhr ein 57-jähriger Winsener mit einem Lkw-Gespann die L 118 in Krempel. Aufgrund plötzlich auftretender starker Windböen geriet der Lkw in den Seitenraum. Dabei prallte der Anhänger gegen einen Straßenbaum. Der Baum stürzte auf einen nachfolgenden Pkw. Der Lkw-Fahrer wurde zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an..

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.