300x250 urlaub

Umfangreiche Durchsuchungen gegen die Betreiber zweier in Cuxhaven ansässiger Taxi- und Mietwagenzentralen

Die Staatsanwaltschaft Stade führt derzeit umfangreiche Ermittlungen gegen
die Betreiber zweier in Cuxhaven ansässigen Taxi- und Mietwagenzentralen wegen des
Verdachts des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelten (sog. Schwarzarbeit).
In
diesem Zusammenhang erfolgten heute durch Beamte der Hauptzollämter Bremen und Oldenburg
unterstützt durch Beamte der Polizei Cuxhaven umfangreiche Durchsuchungsaktionen.
Durchsucht wurden insgesamt 58 Objekte in und um Cuxhaven.
Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt 51 Beschuldigte - unter ihnen die jeweils 36 Jahre
alten Geschäftsführer bzw. Inhaber der beiden Funkzentralen und Taxi- und Mietwagenunternehmen.
FLAT 2000 LTE
Bei den heutigen Maßnahmen waren rund 390 Durchsuchungskräfte an der Vollstreckung der
vom Amtsgericht Stade auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Stade erlassenen 61 Durchsuchungsbeschlüsse
beteiligt. Zum Einsatz kamen dabei auch zwei Bargeldspürhunde des
Zolls.
Es wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Gesichert werden konnten darüber hinaus
eine erhebliche Menge Bargeld, Betäubungsmittel, Waffen und eine Immobilie.
Erst in diesem Jahr wurde vor dem Landgericht Stade ein ganz ähnlich gelagertes Strafverfahren
gegen die früheren Betreiber des einen von den jetzigen Ermittlungen erneut betroffenen
Unternehmens abgeschlossen, wobei die Verantwortlichen zu Freiheitsstrafen von 5 Jahren
und 8 Monaten bzw. 4 Jahren und 9 Monaten verurteilt worden sind.
Die Ermittlungen dauern an. Mit Rücksicht auf das laufende Ermittlungsverfahren können derzeit
keine weiteren Erklärungen abgegeben werden..
Sofort.Credit ohne Schufa goldene Mastercard und Kredit bis zu 7.500 EUR sichern

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.