300x250 urlaub

Baufahrzeug aufgebrochen - Tatverdächtige mithilfe aufmerksamer Zeugen schnell gestellt

 Cuxhaven. Eine aufmerksame Zeugin alarmierte am Samstagabend gegen 22:30 Uhr die Polizei. Sie teilte mit, dass zwei Männer soeben ein Firmenfahrzeug in der Pestalozzistraße aufgebrochen hätten und daraus Baumaschinen entwenden würden. Beim Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten die beiden Verdächtigen zu Fuß. Einer der beiden konnte kurz darauf in einem Gebüsch in der Grenzstraße gestellt werden. Der 42-Jährige, der in Cuxhaven lebt, wurde vorläufig festgenommen. Sein mutmaßlicher Mittäter, ein 36-jähriger Bremer, konnte ebenfalls nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Ihm schnitt ein zufällig vorbeikommender Autofahrer in Höhe der Beethovenallee den Weg ab, nachdem er die Verfolgung des Mannes durch Polizeibeamte richtig gedeutet hatte. Bei dem Autofahrer handelt es sich um einen 18-jährigen Cuxhavener, der sich derzeit in der Polizeiausbildung des Landes Schleswig-Holstein befindet. In Tatortnähe stellten die Beamten die entwendeten Baumaschinen sicher. Die beiden Tatverdächtigen konnten den Polizeigewahrsam mangels Haftgründen nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Tipps zur Sicherheit:

Ihre Grundüberlegung sollte immer sein: "Ein Auto ist kein Tresor." Lassen Sie hochwertiges Werkzeug, aber auch Ihr mobiles Navigationsgerät und Ihr Mobiltelefon nicht im Fahrzeug. Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck.
Notieren Sie sich in jedem Fall die individuellen Gerätenummern von Werkzeugen (hochwertigen Bohrmaschinen etc.), des Autoradios bzw. des Auto- / Mobiltelefons und des Navigationsgerätes. Wenn das Gerät keine individuelle Nummer hat, kennzeichnen Sie das Gerät selbst mit einem individuellen Zeichen.
Weitere Tipps erhalten Sie unter: www.polizei-beratung.de
.
Sofort.Creditohne Schufa goldene Mastercard und Kredit bis zu 7.500 EUR sichern
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.