Polizei ermittelt nach Strohballenbrand | Cuxhaven News

Polizei ermittelt nach Strohballenbrand


Hagen im Bremischen. Zum wiederholten Mal kam es am Sonntagabend in der Gemeinde Hagen zum Brand von gelagerten Strohballen. Gegen 19:40 Uhr wurde der Brand von einem Landwirt auf einem Acker bemerkt. Die Strohballen waren in einer etwa 100 Meter langen Reihe gestapelt. Das Feuer breitete sich schnell auf das gesamte Lager aus. Der Einsatz von Ackerschleppern mit Frontladern konnte nur einzelne Strohballen vor dem Feuer bewahren. Personen oder Gebäude waren nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht in Gefahr. Das Brandgut musste langwierig mit Großgeräten auseinander gezogen und abgelöscht werden. Die Löscharbeiten dauerten laut Polizeikenntnis bis in die frühen Morgenstunden an. Der Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.
Seit Ende Januar kam es wiederholt zu Bränden von Strohmieten, so dass die Polizei Brandstiftung als Brandursache nicht ausschließt. Erste Zeugenhinweise zum dem Brand von Sonntagabend sind bereits bei den Ermittlern eingegangen. "Den Hinweisen gehen wir derzeit nach. Weitere Zeugen, die sich noch nicht an uns gewandt haben, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Tauschen Sie sich bitte nicht nur in sozialen Netzwerken aus, wenn Sie sachdienliche Hinweise machen können", so der Appell der Polizeisprecherin.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.