Falsche Polizeibeamte erbeuten Bargeld und Schmuck | Cuxhaven News

Falsche Polizeibeamte erbeuten Bargeld und Schmuck


Am gestrigen Mittwoch (07.10.2020) wurde eine 87-jährige Cuxhavenerin von einem vermeintlichen Sparkassenmitarbeiter angerufen, der vorgab, dass sie womöglich Falschgeld in der Filiale erhalten habe. Dies bestätigte dann eine zweite Person, die sich als Polizist ausgab, und teilte der arglosen Geschädigten mit, dass gleich zwei Polizeibeamte vorbeikommen würden, um das Falschgeld abzuholen. Diese beabsichtigten auch, den Schmuck der gutgläubigen Frau auf dessen Echtheit zu prüfen. Mittels geschickter Gesprächsführung konnte die Geschädigte, trotz vorhandener Skepsis, davon überzeugt werden, Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro an die vermeintlichen Polizisten auszuhändigen. Die Täter konnten dann mit ihrer Beute den Tatort unerkannt verlassen. Immer wieder erlangen die Täter mit unterschiedlichen Vorgehensweisen Schmuck, Bargeld und andere Wertgegenstände. Vorgeblich als Amtsträger oder Mitarbeiter von Banken, Stadtwerken, usw. verschaffen sich die Täter das Vertrauen und damit den Zugang zu Häusern und Wohnungen. Sie nutzen dabei schamlos die Arglosigkeit der meist älteren Opfer aus, um an Wertgegenstände zu gelangen. Die Polizei rät immer wieder dringend dazu, Fremde nicht ins Haus oder die Wohnung zu lassen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und suchen Sie Telefonnummern, zur Bestätigung der Angaben der möglichen Betrüger, selbst heraus, um nicht auf Komplizen hereinzufallen. 

 

Des Weiteren können immer Angehörige hinzugezogen oder um Rat gefragt werden. Auch Sie selbst sollten die Polizei hinzuziehen, wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Bekannter/Verwandter Opfer eines Betrugs werden könnte bzw. schon geworden ist. .

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.