Situation im Zusammenhang mit dem Ausbruch in der Bremerhavener Pfingstgemeinde | Cuxhaven News

Situation im Zusammenhang mit dem Ausbruch in der Bremerhavener Pfingstgemeinde

https://bit.ly/bitteabstandhalten
Der Bremerhavener Pfingstgemeinde gehören auch Familien aus dem Landkreis Cuxhaven an. Stand heute Mittag haben sich 29 Personen mit Bezug zu dieser Gemeinde, die im Landkreis wohnen, mit dem Corona- Virus infiziert. „Alle Familienmitglieder der Infizierten befinden sich in häuslicher Isolation“, macht Landrat Bielefeld deutlich.
Betroffen sind einzelne, aber große Familien, die untereinander regen Kontakt pflegen. „Das Geschehen ist bisher gut abgrenzbar“, erläutert Bielefeld und fügt hinzu: „Es ist in diesem Zusammenhang aber nicht auszuschließen, dass die Fallzahlen weiter ansteigen. Ob der Grenzwert von wöchentlich 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner überschritten wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Selbst in dem Fall stellt sich die Lage aber derzeit so dar, dass allgemeine Beschränkungen als nicht erforderlich erachtet werden, da die Herkunft und der Verlauf gut abgrenzbar sind. Im Übrigen stehen beide Gesundheitsämter in ständigem Kontakt, um die weiteren Maßnahmen zu koordinieren.“
In dem Zusammenhang sind auch drei Kinder betroffen, die zwei Grundschulen in Geestland besuchen. „Dem Homeschooling geschuldet hat nur eines der Kinder den Unterricht in der infektiösen Zeit überhaupt besucht. Zudem hat die betroffene Schule ihr Hygienekonzept streng eingehalten. Die Quarantäne weiterer Kinder oder gar ganzer Lerngruppen ist daher aus Sicht des Gesundheitsamtes derzeit nicht erforderlich“, ordnet Bielefeld diese Situation ein. Abstriche erfolgen nach den Empfehlungen des RKI regelmäßig nur bei Kontaktpersonen der Kategorie I, denen die Mitschülerinnen und Mitschüler aus den beschriebenen Gründen nicht zugerechnet werden. „In diesem besonderen Fall haben wir jedoch entschieden, betroffenen Eltern entgegen dieser Empfehlungen eine Testung ihrer Kinder im Testzentrum der Helios Klinik zu ermöglichen und ggf. die Kosten zu übernehmen. Obwohl medizinisch nicht erforderlich, soll dies dazu beitragen, den Eltern gegebenenfalls ihre Sorgen zu nehmen“, macht Bielefeld deutlich
Die Stadt Bremerhaven hat alle Mitglieder der Pfingstgemeinde aufgerufen, sich testen zu lassen, wenn Sie seit dem 24.05.2020 an gemeindlichen Aktivitäten teilgenommen haben. Den betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern des Landkreises steht dabei die Möglichkeit offen, den Abstrich im Testzentrum in Bremerhaven durchführen zu lassen. Eine ärztliche Überweisung ist dafür aber erforderlich.
.

Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.