Psychisch kranke Frau mit Messer und Kleinkind auf der Straße | Cuxhaven News

Psychisch kranke Frau mit Messer und Kleinkind auf der Straße

Beispielbild
Geestland. Eine offensichtlich psychisch kranke Frau mit einem Kleinkind hat gestern Vormittag die Polizei Geestland in Atem gehalten. Bei dem Einsatz wurden ein Autofahrer und eine Polizeibeamtin leicht verletzt. Das Kind konnte unverletzt gerettet werden. Die junge Frau war nur mit einem Bademantel bekleidet und dem Kleinkind auf dem Arm im öffentlichen Straßenverkehr umhergelaufen. Als die eingesetzten Beamten sie ansprachen, bedrohte sie die Polizisten und auch das Kind mit einem Messer. Die hinzugerufenen Verstärkungskräfte sperrten die Langener Straße ab und forderten Passanten auf, den Gefahrenbereich zu verlassen. Dennoch gelang es der jungen Frau zu einem haltenden Fahrzeugführer ins Auto zu steigen. Der Autofahrer, ein 66jähriger Bremerhavener, hatte beherzt nach der Hand mit dem Messer gegriffen und konnte sie kurz fixieren. Dabei zog sich der Mann eine leichte Schnittverletzung zu. Die Polizei nutzte diesen Moment zur Festnahme der Frau. Sie wurde anschließend in eine Klinik eingeliefert. Am Abend ist die Frau aus dem Krankenhaus entwichen, konnte aber nach intensiver Suche noch in der Nacht ohne weitere Gefährdung wieder in die Klinik gebracht werden. .

Am Abend ist die Frau wieder aus dem Krankenhaus entwichen

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.