Brand einer Holzbaracke | Cuxhaven News

Brand einer Holzbaracke


Drangstedt. Gestern Abend (01.02.2018), gegen 22.30 Uhr brannte ein unbewohntes Haus bei Drangstedt im Waldgebiet Knüppelholz komplett nieder. Die L120 zwischen Drangstedt und Debstedt musste während der Löscharbeiten gesperrt werden. Verkehrsbeeinträchtigungen gab es aufgrund der Uhrzeit nicht. Es ergaben sich vor Ort keine Hinweise auf die mögliche Brandursache. Der Sachschaden wurde gemäß der aktuellen Nutzung auf etwa 50.000 Euro beziffert. Die Freiwilligen Wehren aus Drangstedt, Elmlohe, Langen und Bad Bederkesa waren mit 86 Kräften im Einsatz. Seitens der Feuerwehr wurde zunächst ein Übergreifen der Flammen auf das Waldgebiet unterbunden und anschließend das bereits gänzlich zerstörte Gebäude abgelöscht. Bei dem Haus handelte es sich um eine seit etwa 30 Jahren leerstehende, ehemalige Holzbaracke der Bundeswehr. Das marode Gebäude stand zuletzt im Eigentum der Landesforsten Niedersachsen und diente als Brutstätte für Fledermäuse.
.

Das marode Gebäude stand zuletzt im Eigentum der Landesforsten Niedersachsen und diente als Brutstätte für Fledermäuse.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.