Verfolgungsfahrt endet mit Unfall | Cuxhaven News

Verfolgungsfahrt endet mit Unfall


Cuxhaven. Am letzten Mittwoch, 01.11.2017, gegen 10.25 Uhr, fiel einer zivilen Polizeistreife ein Pkw BMW-Cabrio auf. Den Beamten war bekannt, dass der 54 jährige Fahrer aus dem Landkreis Cuxhaven nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten versuchten mit der Anhaltekelle und eingeschaltetem Blaulicht den BMW zum Anhalten aufzufordern. Offensichtlich ignorierte der Fahrer zunächst diese Aufforderung und beging bei der Weiterfahrt mehrere schwere Verkehrsverstöße. Hierbei umfuhr er rote Ampeln und nutzte hierbei die Fuß- bzw. Radwege. Zu dieser Zeit hielten sich Fußgänger im unmittelbaren Bereich der Ampeln auf. Diese wurden jedoch nicht gefährdet. In der Wernerstraße in Cuxhaven hielt der Fahrer des BMW dann an. Die Beamten gingen zum Fahrzeug und der Fahrer des BMW legte völlig überraschend den Rückwärtsgang ein und fuhr rückwärts gegen den zivilen Funkstreifenwagen. Anschließend setzte der Fahrer des BMW seine Flucht fort. Durch Unterstützung eines weiteren Streifenwagens konnte der Fahrer des BMW im Bereich der Meyerstraße/Wernerstraße gestoppt werden. Er konnte durch die Polizeibeamten überwältigt werden und wurde zur Wache verbracht. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Am Streifenwagen entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der BMW wurde ebenfalls leicht beschädigt. Gegen den Fahrer des BMW wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Cuxhaven oder jede andere Dienststelle in Verbindung zu setzen ( 04721-573-0 ). Es werden auch die Zeugen gesucht, die sich bei den Verkehrsverstößen des BMW-Fahrers in unmittelbarer Nähe aufgehalten hatten.
.

Es werden auch die Zeugen gesucht, die sich bei den Verkehrsverstößen des BMW-Fahrers in unmittelbarer Nähe aufgehalten hatten.

Labels: ,

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.