Routenplaner lockt in Abo-Falle


Cuxhaven. Bei der Polizei Cuxhaven gehen derzeit Hinweise auf Cyberkriminelle ein, die eine alte Masche wieder ins Leben gerufen haben. Ein Routenplaner, der in eine Abofalle führt, wurde auf maps-routenplaner.info für Suchende bereitgestellt. Durch gekaufte Werbeplatzierung unter den Top-Suchergebnissen, machen es die Täter den Suchenden leicht, diese besondere Seite zu finden. Zudem wird auch noch mit einem Gewinnspiel geködert für das man seine Mail-Adresse eingeben muss. Wer die Routenplanerfunktion auch nutzen will, muss zuvor auch seine Mail-Adresse bekannt geben. Erst weiter unten auf der Seite wird auf den Abo-Dienst hingewiesen. 500 Euro für 24 Monate Mitgliedschaft ist der Preis. Eine spätere Bezahlung wird über Amamzon-Gutscheine eingefordert.
Personen, die nun in die Falle getappt sind, bekommen entsprechende Zahlungsaufforderungen per Mail zugeschickt. Sogar die Beauftragung einer Zwangspfändung durch einen Inkassodienst wird angedroht. Eine Zahlungsverpflichtung besteht hier jedoch nicht, da hier u.a. kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist. Zum Teil wird auf eine Kostenpflicht nicht wirksam hingewiesen (siehe Buttonlösung gem. § 312j BGB).
http://bit.ly/x-ladiesU.a. warnt auch die Verbraucherzentrale Niedersachsen vor dieser Masche.
Geschädigte sollten bei Ihrer örtlichen Polizei Anzeige erstatten und entsprechende Anschreiben (Briefpost, Mailverkehr) als Ausdruck mitnehmen.
Näheres erfahren Sie im Internetratgeber der Polizei: www.polizei-praevention.de
Sollte jedoch tatsächlich ein Mahnbescheid von einem Gericht kommen, was in diesem Fall sehr unwahrscheinlich ist, sollten Sie rechtzeitig reagieren.
Weitere Infos dazu finden Sie hier:
wwww.mahngerichte.de/verfahren/verfahrensablauf/mahnb.htm
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.