Polizei warnt vor falschen Briefen des Bundeskriminalamts | Cuxhaven News

Polizei warnt vor falschen Briefen des Bundeskriminalamts

 Auch wenn im hiesigen Inspektionsbereich noch kein Fall bekannt geworden ist, weist die Polizei vorsorglich auf eine aktuelle bundesweite Masche hin. Betrüger versenden derzeit Briefe, insbesondere an ältere Mitmenschen. Inhaltlich wird der Eindruck erweckt, dass der Absender das Bundeskriminalamt (BKA) sei. Die Angeschriebenen sollen sich unter einer angegebenen Telefonnummer mit Wiesbadener Vorwahl beim BKA melden. Die Betrüger versuchen in diesen Gesprächen Kenntnisse über die Vermögenswerte in Erfahrung zu bringen. Im weiteren Verlauf des Telefonats wird angeboten, dass ein "BKA-Beamter" Wertgegenstände oder Bargeld zu Hause abholt, damit diese "in Sicherheit" sind.
Verhaltenstipps der Polizei:
Sollten Sie solche oder ähnliche Post erhalten, reagieren Sie nicht darauf. Rufen Sie die angegebene Rufnummer nicht an. Die Polizei würde Sie nie auffordern, Geld oder Wertgegenstände zur Vermögenssicherung herauszugeben oder erwartet telefonisch darüber Auskunft. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Sollten Sie angerufen werden, beenden Sie das Gespräch sofort. Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn Ihnen Strafen oder Sanktionen angedroht werden. Nehmen Sie unverzüglich Kontakt zu Ihrer Polizeidienststelle auf.
.LTE All 2 GB Sofort.Creditohne Schufa goldene Mastercard und Kredit bis zu 7.500 EUR sichern

Polizei warnt vor falschen Briefen des Bundeskriminalamts

Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.