300x250 urlaub


BAB 27. Am Freitagabend, 16. Dezember 2016, ereigneten sich auf der Autobahn 27, in der Gemarkung Schwanewede, gleich mehrere Verkehrsunfälle.
Zunächst fuhr ein 67jähriger aus Oyten gegen 18.00 Uhr mit seinem Pkw in Richtung Bremen und überholte dabei einen auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden Sattelzug. Aus bislang unbekannter Ursache kam der 67-Jährige dabei zu weit nach rechts und touchierte den Sattelzug. Der Pkw überschlug sich mehrmals und kam auf der Seite liegend zum Stehen. Dadurch wurden sowohl der Hauptfahrstreifen, als auch der Überholfahrstreifen blockiert. Der Pkw-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Schaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt. Zum Zwecke der Bergung und der Versorgung des Verletzten musste die Richtungsfahrbahn Bremen komplett gesperrt werden.
In Folge der Vollsperrung, die einen Rückstau von ca. acht Kilometern verursachte und ca. eine Stunde dauerte, fuhr ein 76jährige Mann aus Bremerhaven auf einen am Stauende stehenden Geländewagen der Marke Porsche, einer Frau aus Delmenhorst, auf. Die Porschefahrerin und ihre Tochter wurden leicht verletzt einem Bremer Krankenhaus zugeführt. Mittlerweile wurden beide wieder entlassen. Der Sachschaden beläuft sich in diesem Fall auf ca. 13.000 Euro.
Ein dritter Unfall ereignete sich während der Stauphase im Bereich der Rettungsgasse. Ein Feuerwehrmann aus Schwanewede wollte auf der Einsatzfahrt zur Unfallstelle durch die Rettungsgasse fahren und streifte bei der Durchfahrt den Anhänger eines nach rechts auf den Standstreifen gefahrenen Lkw. Es entstand hier lediglich ein leichter Sachschaden von ca. 2.000 Euro.
Nach ca. einer Stunde Vollsperrung konnte der Verkehr, im weiteren Verlauf, über eine Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Insgesamt wurde der Verkehrsfluss für ca. 2 1/2 Stunden behindert.
.
Sofort.Creditohne Schufa goldene Mastercard und Kredit bis zu 7.500 EUR sichern
Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.