Polizeichefs aus Bremerhaven und Cuxhaven schließen Kooperationsvereinbarung | Cuxhaven News

Polizeichefs aus Bremerhaven und Cuxhaven schließen Kooperationsvereinbarung


Gemeinsame Mitteilung beider Polizeien

POL-CUX: Polizeichefs aus Bremerhaven und Cuxhaven schließen Kooperationsvereinbarung - gemeinsame Mitteilung beider Polizeien -
Foto: Polizei - von links: Polizeikommissarin Honsberg (OPB), Polizeikommissar Kase (PI Cuxhaven), Polizeikommissar Armutat (OPB), Polizeikommissarin Neubert (PI Cuxhaven)
Ortspolizeibehörde Bremerhaven und Polizeiinspektion Cuxhaven arbeiten noch enger zusammen - Polizeichefs schließen Kooperationsvereinbarung - Kooperation auch im Einsatz- und Streifendienst sichtbar
Bremerhaven/Cuxhaven. Seit dem 14.03.2016 vollzieht in Bremerhaven und Schiffdorf jeweils ein neuer Polizeibeamter seinen bzw. eine neue Polizeibeamtin ihren Dienst. Dabei handelt es sich aber nicht um verspätete Absolventen der Polizeiakademien beider Bundesländer, sondern um den erstmaligen Austausch von Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers Geestemünde und des Polizeikommissariats Schiffdorf.
Für einen Monat kann ein Polizeibeamter oder eine -Beamtin der Dienststellen im Nachbar-Bundesland hospitieren. Die neu geschlossene Kooperationsvereinbarung zwischen der Ortspolizeibehörde Bremerhaven sowie der Polizeiinspektion Cuxhaven ermöglicht seitdem das Kennenlernen untereinander und den Erfahrungsaustausch im Einsatz- und Streifendienst.
Gute Erfahrungen haben beide Polizeien in der Vergangenheit auch schon mit gemeinsamen Ermittlungsgruppen gemacht, denen es gelang, Einbrecherbanden beweiskräftig zu überführen.
Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven und die an die Stadt Bremerhaven anrenzenden Dienststellen der Polizeiinspektion Cuxhaven verbindet seit Jahren eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Durch die örtliche und sachliche Nähe gibt es täglich diverse Arbeitskontakte.
"Täterstrukturen und Kriminalitätsphänomene erfordern eine abgestimmte strategische Ausrichtung beider Polizeien zur Entwicklung und Fortschreibung gemeinsamer Bekämpfungsstrategien", erläutert Harry Götze, Direktor der Ortspolizeibehörde.
Holger Kliem, Leiter der Polizeiinspektion Cuxhaven ergänzt: "Diese Kooperation ist auch für uns strategisch wichtig, um die Entwicklungen im Bereich der qualifizierten Eigentumskriminalität im Zusammenhang mit dem Bundesland Bremen zu erkennen und zeitnah darauf reagieren zu können."
Trotz der nur gut vier Kilometer Distanz zwischen den beiden Dienststellen in Geestemünde und Schiffdorf agieren beide Dienststellen völlig unabhängig voneinander. Selbstverständlich hat auch in der Vergangenheit schon ein Austausch von Informationen stattgefunden, denn Kriminalität endet nicht an den Landesgrenzen. Die Hospitanten können auf diese Weise in den jeweiligen Einsatz- und Streifendiensten Erfahrungen austauschen und weitergeben.
Außerdem können die Strukturen und die Arbeitsweise der Gastdienststelle verinnerlicht und später für eine bessere Zusammenarbeit genutzt werden. Manch einem aufmerksamen Bürger ist sogar aufgefallen, dass er von einer "gemischten" Streife zum Beispiel im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten worden ist. Denn obwohl die Uniformen völlig gleich aussehen, erkennt der interessierte Beobachter die unterschiedlichen Wappen auf den Ärmeln der Jacken oder des Hemdes. Letzten Endes sind die Tätigkeiten dieselben, ob es sich um Polizeiarbeit auf dem Land oder in der Stadt handelt. Lediglich die Schwerpunkte der polizeilichen Arbeit können sich unterscheiden.


Kostenlose Kleinanzeigen jetzt auch bei Bremerhaven News www.die-flohmarktseite.de Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

Polizeichefs aus Bremerhaven und Cuxhaven schließen Kooperationsvereinbarung

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.