Nach Unfall im Auto eingeschlafen | Cuxhaven News

Nach Unfall im Auto eingeschlafen


Landkreis Osterholz. Einen Unfall der besonderen Art mussten die Beamten der Autobahnpolizei am Sonntagmorgen zwischen den Anschlussstellen Schwanewede und Ihlpohl aufnehmen.
Dort stand ein PKW auf der Standspur und der 60 Jahre alte Fahrzeugführer aus Bremen schlief auf dem Fahrersitz. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hielt an, um seine Hilfe anzubieten. Als der Bremer wach geworden war, entfernte er sich zu Fuß in Richtung Bremen. Hierzu hatte er allen Grund, denn bei der späteren Festnahme stellten die Beamten deutliche Alkoholeinwirkung fest. Ein Atemalkoholtest ergab fast 2 Promille. Zuvor war der Mann mit seinem Seat auf der A 27 noch in die Mittelschutzplanke gefahren. Der Bremer musste nicht nur ein Teil seines Blutes, sondern auch gleich seinen Führerschein abgeben. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1600 Euro geschätzt.
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.