Verkehrsunfall mit Gefahrguttransporter | Cuxhaven News

Verkehrsunfall mit Gefahrguttransporter

Geestland. Am Montag  gegen 11:10 Uhr verunfallte ein Gefahrgut-Sattelzug einer Firma aus Duisburg in der Nähe der Ortschaft Großenhain.
Der Sattelzug befuhr die Landesstraße 119 aus Richtung Ebersdorf kommend in Fahrtrichtung Lintig. Infolge einer Unachtsamkeit des 57-jährigen Fahrzeugführers aus Melle kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den dortigen Seitenraum, wo er zum Stehen kam. Bedingt durch den weichen unbefestigten Untergrund kippte der Sattelzug jedoch kurze Zeit später auf die rechte Fahrzeugseite. Der Sattelzug war mit flüssigem Aluminiumchlorid beladen. Bei dieser Chemikalie handelt es sich um einen ätzenden, sauren, anorganischen Stoff. Kleine Mengen des Gefahrgutes wurden durch ein Belüftungsrohr des Tankaufliegers frei gesetzt. Die Feuerwehr Geestland erschien mit dem Gefahrgutzug am Unfallort. Feuerwehrkräfte dichteten die Leckage ab und fingen den ausgetretenen Gefahrstoff auf. Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr eine Gefährdung für die Umwelt ausschließen. Verletzt wurde niemand. Bedingt durch die anspruchsvollen und zeitaufwendigen Umladearbeiten, Bergungsarbeiten und Ausbesserungen an der Unfallstelle ist die Landesstraße 119 zwischen Ebersdorf und Lintig vermutlich bis zum heutigen Nachmittag gesperrt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von über 100.000 Euro.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.