Polizei ermittelt wegen versuchter Herbeiführung einer Explosion | Cuxhaven News

Polizei ermittelt wegen versuchter Herbeiführung einer Explosion

Cuxhaven. Im November stellte ein Schornsteinfeger bei der Überprüfung eines Kamins einer Gartenlaube auf dem Gelände des KGV Westerwisch in der Brockeswalder Chaussee fest, dass jemand drei gefüllte Gaskartuschen in dem Kamin deponiert hatte. Bei Betrieb des Kamins stellt dies eine erhebliche Explosionsgefahr dar. Der Gartenlaubenbesitzer erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei. Die Polizei bittet Zeugen, die Personen auf dem Kleingartengelände beobachtet haben, die sich auf Laubendächern bewegten, sich zu melden. Wann die Kartuschen in den Kamin verbracht worden sind, ist noch unklar. Es ist davon auszugehen, dass dies zwischen zwei Kontrollen des Schornsteinfegers im November 2014 und November 2015 geschah. Die Polizei empfiehlt Gartenlaubenbesitzern, vor dem Befeuern ihres Kamins besondere Obacht walten zu lassen und sich durch eine Inaugenscheinnahme zu vergewissern, dass sich darin keine Fremdkörper befinden.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.