Technische Mängel führten zu Stilllegungen von Tanklastzügen | Cuxhaven News

Technische Mängel führten zu Stilllegungen von Tanklastzügen

Langen. In der Woche vom 16.03. bis 20.03.2015 kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Langen in Kooperation mit der Autobahnpolizei Ahlhorn verstärkt LKW auf der A 27. Ziel der Kontrollen war es, technische Mängel an Nutzfahrzeugen zu erkennen. Diese Art von Polizeikontrollen werden durch speziell ausgebildete und geschulte Kontrollbeamte durchgeführt. Diese Überprüfungen sind zeitintensiv und stellen höchste Ansprüche an die Kontrolleure, da bei festgestellten Mängeln die Fahrzeuge im Zusammenarbeit mit der zuständigen Zulassungsbehörde außer Betrieb gesetzt werden müssen, welches für die Spediteure nicht nur Zeitverlust bedeutet, sondern auch mit erheblichen Folgekosten verbunden ist. So müssen die Fahrzeuge entsprechend zeitnah wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht werden und diese Reparaturen müssen entsprechend fachgerecht durchgeführt werden und ein unabhängiges Prüfunternehmen muss dies gegenüber der Polizei und der Zulassungsbehörde bestätigen. Jedes Fahrzeug, das am Straßenverkehr teilnimmt, muss verkehrssicher sein und dem Stand der Technik entsprechen. Doch die Ergebnisse der letzten Woche sprechen leider eine andere Sprache. So wurden insgesamt 20 Fahrzeuge kontrolliert, von denen kein einziges Fahrzeug mängelfrei war. Fünf Fahrzeugführer konnten jedoch ihre Reise fortsetzen und müssen lediglich zeitnah kleinere Reparaturen durchführen lassen. Die restlichen 15 Fahrzeuge waren jedoch in derart schlechtem Zustand, dass eine Weiterfahrt unmöglich war. In Zusammenarbeit mit unabhängigen Sachverständigen wurden die Fahrzeuge begutachtet und schlussendlich wurde der Betrieb dieser Fahrzeuge durch den Landkreis Cuxhaven als zuständige Behörde untersagt.
Besonders negativ fielen dabei osteuropäische Tanklastzüge auf, deren Zustand so schlecht war, dass selbst Experten von lokal ansässigen Reparatur-Fachfirmen eine Reparatur für ausgeschlossen hielten, da der Aufwand in keinem Verhältnis zum Restwert der Fahrzeuge stehen. Kontrolliert wurden dabei schwere Nutzfahrzeuge aus ganz Europa und sogar aus dem Iran.
Bedauerlicherweise setzen genau diese Fahrzeug oft die Ursache für schwere Verkehrsunfälle. Bei einem plötzlich auftretenden Stauende sind die Fahrzeuge nicht in der Lage, aus voller Fahrt rechtzeitig vor dem Stauende zum Stehen zu kommen. Insofern ist es die logische Konsequenz, genau eben diese Fahrzeuge außer Verkehr zu ziehen, um eben diese schlimmen Verkehrsunfälle zielgerichtet zu verhindern.
Neben der Reparatur, sofern überhaupt möglich, wurde gegen die jeweiligen deutschen Fahrzeughalter jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Betroffenen ausländischen Fahrzeughalter mussten eine angemessene Sicherheitsleistung erbringen.
Im Resümee muss bedauerlicherweise festgestellt werden, dass dieses Wochenergebnis aus Sicht der Polizei erschreckend ist. Die Schwere der Mängel, vom Rahmenbruch bis zum Versagen der Bremsen, zeigt deutlich, dass immer wieder Fahrzeuge angetroffen werden, die in diesem Zustand nicht am Straßenverkehr hätten teilnehmen dürfen. Diese Fahrzeuge stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Die Fahrzeugführer gefährden dabei nicht nur sich selbst, sondern oftmals vollkommen unbeteiligte Verkehrsteilnehmer, die im Zuge von Verkehrsunfällen in Mitleidenschaft gezogen werden. Somit wird das Polizeikommissariat Langen auch zukünftig verstärkt Nutzfahrzeuge auf Mängel kontrollieren, um auch weiterhin schwere Unfälle mit Nutzfahrzeugen zielgerichtet zu verhindern.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.