Zwei Fahrkartenautomaten gesprengt | Cuxhaven News

Zwei Fahrkartenautomaten gesprengt


Landkreis Cuxhaven. Gleich zweimal haben Unbekannte in der vergangenen Nacht Fahrkartenautomaten auf Bahnhöfen im Landkreis gesprengt. Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei Langen über die Sprengung des Automaten am Wremer Bahnhof informiert. Gegen halb fünf wurde die gleiche Tat am Bahnhof in Geestenseth entdeckt. Der Schaden beträgt insgesamt über 50.000 Euro. Da in Wremen nicht feststand, ob die gesamte Sprengladung umgesetzt hatte, waren als erstes Delaborierer der Bundespolizei im Einsatz. Nachdem von diesen Entwarnung gegeben wurde, konnten die Tatorte von den Polizisten aufgenommen werden. Die Explosionen waren so heftig, dass die Trümmerteile im Umkreis von mehreren Metern verstreut lagen. Bei beiden Taten hatten es die Täter auf das Bargeld in den Automaten abgesehen. Wie viel sie erbeuteten steht noch nicht fest. Ebenso kann noch nicht gesagt werden, ob die Taten von denselben oder unterschiedlichen Tätern begangen wurden. Verletzt wurde bei den Explosionen niemand. Auch der Bahnverkehr war weder zwischen Bremerhaven und Bremervörde noch zwischen Bremerhaven und Cuxhaven beeinträchtigt. Wer in der Nacht vom 20. Januar zum 21. Januar am Bahnhof in Wremen oder am Bahnhof in Geestenseth etwas verdächtiges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.