Häusliche Gewalt in Hechthausen - Frau nach Not-OP außer Lebensgefahr - Beschuldigter in Untersuchungshaft | Cuxhaven News

Häusliche Gewalt in Hechthausen - Frau nach Not-OP außer Lebensgefahr - Beschuldigter in Untersuchungshaft

Hechthausen. Am gestrigen Freitagabend (07.06.2024) kam es gegen 18:30 Uhr zu einer häuslichen Gewalt in der Straße Am Marktplatz in Hechthausen (wir berichteten).


Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es hierbei aus bislang unbekannten Gründen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Mann und seiner 29-jährigen Ehefrau. Bei dieser Auseinandersetzung wurde die Frau durch mehrere Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Auch eine gemeinsame Tochter, 14-Jahre alt, erlitt leichte Verletzungen.

Die Frau wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Sie ist schwebt inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Mann wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Auch er wies mehrere Schnittverletzungen auf, welche in einem Krankenhaus behandelt wurden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade ordnete das Amtsgericht Stade am heutigen Samstag Untersuchungshaft wegen versuchtem Totschlag gegen den Mann an. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die 14-jährige Tochter sowie drei weitere, jüngere Geschwister wurden in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt an Familienangehörige übergeben. Der gesamte Einsatz hatte aufgrund der örtlichen Lage in der Nähe mehrerer Gastronomiebetriebe erhebliche Außenwirkung.

Bereits kurz nach der Tat kursierten in verschiedenen Messanger-Diensten und sozialen Medien bereits Nachrichten, dass in Hechthausen ein gefährlicher Mann mit einem Messer auf der Flucht sei. Hierbei handelte es sich eindeutig um eine Falschmeldung.

Die Polizei appelliert hier sehr deutlich an alle Bürgerinnen und Bürger solchen Nachrichten, welche sich durch moderne Kommunikationsmittel in Windeseile verbreiten, nicht sofort Glauben zu schenken und diese ungefiltert weiter zu verbreiten. Dies kann zu großer Verunsicherung in der Bevölkerung oder weiteren Falschmeldungen führen.


AKTION med rec
This is the most recent post.
Älterer Post

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.