Online Accounts gehackt, mehrere hunderttausend Euro Schaden | Cuxhaven News

Online Accounts gehackt, mehrere hunderttausend Euro Schaden


Cuxhaven. Mehrere Personen zeigten bei der Polizei an, dass in den letzten Tagen Unbekannte Zugriff auf ihre Onlinekonten hatten und Ware bestellten oder Zahlungen verfügten. Es wird angenommen, dass die Unbekannten die Passwörter knackten und so Zugriff auf die Konten erlangten. Der Gesamtschaden aller angezeigten Taten liegt über 500.000 Euro.
Der Koordinator Prävention der Polizeiinspektion Cuxhaven, Kriminalhauptkommissar Uwe Sandrock, weist darauf hin, dass bei der Passwortvergabe auf sichere Passwörter geachtet werden soll. Diese sollten aus mindestens 8 Stellen und einer Kombination aus Ziffern, Zeichen, großen und kleinen Buchstaben bestehen. "Einfache Passwörter wie "12345678", "Passwort" oder "Geheim" sind leider noch weit verbreitet und bieten keinen ausreichenden Schutz vor unberechtigtem Zugriff." Zudem sollte jeder Zugang ein eigenes Passwort haben und diese sollen auch regelmäßig erneuert werden.
Auch in Zeiten von Corona bietet das Präventionsteam der Polizeiinspektion Cuxhaven kostenlos Vorträge an, wenn die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden können. Anfragen bitte an praevention@pi-cux.polizei.niedersachsen.de oder telefonisch unter 04721-5730.
Aktuelle Informationen stellt das LKA Niedersachsen auf der Internetseite "Ratgeber Internetkriminalität" www.polizei-praevention.de zur Verfügung. Informationsbroschüren stehen unter www.polizei-beratung.de zum Download bereit.
.


Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.