Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona- Virus" Stand: 25.03.2020, 16:00 Uhr | Cuxhaven News

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona- Virus" Stand: 25.03.2020, 16:00 Uhr

Allgemeine Situation:

„Heute hat es keine Meldungen über neue bestätigte Fälle gegeben“ berichtet Landrat Kai- Uwe Bielefeld, möchte diese Situation aber gleichzeitig nicht bewerten. „Die Situation in den Laboren ist aufgrund der hohen allgemeinen Belastung sehr angespannt. Denkbar ist, dass auch am späten Nachmittag oder abends uns noch positive Testergebnisse erreichen. Die Zahl der bestätigten Fälle könnte dann weiter steigen“

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Anzahl der bestätigten Fälle: 39 Personen (plus 1 im Vergleich zum Vortag)
Anzahl der noch Erkrankten: 36 Personen (plus 1 im Vergleich zum Vortag)
Anzahl der Geheilten: 3 Personen (keine Änderung im Vergleich zum Vortag)
Anzahl der stationär Behandelten: 1 Person (plus 1 im Vergleich zum Vortag)
Anzahl der Todesfälle: keine
Bei der nunmehr stationär zu behandelnden Person, die als Risikoperson wegen ihres Alters und Vorerkrankungen nach den Kriterien des Robert- Koch- Institutes einzustufen ist, ist nunmehr statt der häuslichen Quarantäne eine Betreuung im Krankenhaus erforderlich. Eine intensiv- medizinische Betreuung ist allerdings nicht notwendig.
Auflistung nach Gemeinden
Gemeinde Beverstedt 1
Gemeinde Schiffdorf 5
SG Börde Lamstedt 4
SG Hemmoor 1
SG Land Hadeln 11
Stadt Cuxhaven 11
Stadt Geestland 6
  39
Infektionsort
Deutschland 2
Frankreich 3
Italien 5
Karlsruhe 1
LK Cuxhaven 18
München 1
Österreich 8
Unklar Ausland 1
  39
Infektionsketten
Cluster Hadeln 15
Haushaltskontakte 1
Kontakt zu Fall im anderen LK 1
Kontakt zu Fall im LK 1
Reiserückkehrer 18
unklare Infektionskette 2
Veranstaltung in BW 1
  39

Dienstleistungen der Zulassungsstelle des Landkreises werden verändert:

„Wegen der unerwartet sehr hohen Zahl an Zulassungen und anderen Anliegen und der durch die Kontaktbeschränkung geänderten Situation werden die Zulassungsstellen in Cuxhaven und in Schiffdorf in Anbetracht der hohen Kundenfrequenz Veränderungen umsetzen. Diese haben das Ziel, Bürgerinnen und Bürger wie auch Mitarbeitende nochmals besser vor einer Infektion zu schützen“ informiert Landrat Kai- Uwe Bielefeld.
Diese neuen Regelungen, die ab Montag, dem 30.03.2020 gelten, haben folgenden Inhalt:
  • Es werden keine individuellen Termine mehr vergeben
  • Bisher für den Zeitraum ab 30.03.2020 bereits vergebene Termine können leider nicht mehr wahrgenommen. werden. Die Betroffenen werden von der Zulassungsstelle darüber telefonisch unterrichtet.
  • Dringend notwendige Anmeldungen, Zulassungen, Abmeldungen, Ummeldungen und Neuzulassungen können ausschließlich über Zulassungsdienste vorgenommen werden
  • Informieren Sie sich bitte per Internet- Suchmaschine über Zulassungsdienste Ihrer Region. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darf der Landkreis dazu keine konkreten Angaben machen.
  • Sämtliche andere Anliegen (z.B. Ersatzpapiere) können bis auf weiteres leider nicht mehr bearbeitet werden.
„Wir bedauern sehr, dass damit eine Serviceeinschränkung einhergeht“ so Landrat Kai- Uwe Bielefeld. „Die Alternative wäre aber auf Sicht nur eine vollständige Schließung der Zulassungsstelle gewesen, wie es anderenorts in Einzelfällen schon geschehen musste. Das wollen wir verhindern.“
Auch andere Landkreise mussten die Dienste der Zulassungsstelle bereits einschränken.

Überblick über finanzielle Hilfeleistungen:

Seitens des Bundes und des Landes werden derzeit zur Unterstützung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Unternehmen viele Hilfsangebote erstellt.
„Um einen Überblick darüber zu bekommen, informiert die Agentur für Wirtschaftsförderung des Landkreis und der Stadt Cuxhaven auf der Homepage unter www.afw-cuxhaven.de regelmäßig über den aktuellen Stand“ informiert Landrat Kai- Uwe Bielefeld. Die Website wird täglich aktualisiert, die Unternehmen per E- Mail ebenfalls täglich über aktuelle Entwicklungen informiert. Und auch mit den Gemeinden/ Samtgemeinden und Städten im Landkreis herrscht bzgl. der Unterstützungsangebote ein regelmäßiger Austausch.“

Schulbetreuung in den Osterferien:

Eine aktualisierte Information zur Schulbetreuung in den Osterferien finden Sie hier.

Kindergeldzuschlag

Mütter und Väter können sich ab sofort auf der Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frau und Jugend über Möglichkeiten informieren, in der jetzigen Situation einen Kindergeldzuschlag im Notfall zu erhalten.
Die genauen Voraussetzungen dafür sowie allgemeine Informationen finden Sie hier.

Hilfsangebote in den Gemeinden/ Samtgemeinden und Städten

„Im ganzen Land besteht eine große Solidarität, wenn es um Hilfe und Unterstützung für Mitbürgerinnen und Mitbürger geht, die aufgrund der Lage Schwierigkeiten haben, ihren normalen Alltag zu gestalten“ berichtet Landrat Kai- Uwe Bielefeld.
„Die Hilfsangebote vor Ort haben wir abgefragt und gebündelt auf unserer Homepage veröffentlicht.“
300x250 not ani

Umgang mit den Angeboten der Zahnarztpraxen

„Immer wieder taucht derzeit die Frage auf, welche Dienstleitungen die Zahnarztpraxen noch durchführen dürfen“ informiert Landrat- Kai- Uwe Bielefeld und weist unter Hinweis auf Informationen der Zahnärztekammer Niedersachsen auf folgendes hin:
  • Vorübergehend sollten nur noch Patientinnen und Patienten mit akuten Beschwerden in den Praxen behandelt werden
  • Bis dato begonnene Arbeiten, die mehrere, aufeinander aufbauende Behandlungen und Termine erfordern, können noch beendet werden.
  • Prophylaktische Maßnahmen wie z.B. Zahnreinigungen oder planbare Behandlungen (Kontrolltermine) sollten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
  • Prophylaktische Maßnahmen, selektive Untersuchungen und planbare Behandlungen sollten in den Praxen derzeit unterbleiben und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
„Trotz des anerkannten hohen Hygienestandards in unseren Zahnarztpraxen gilt: nur noch bei akuten Schmerzen oder um bereits begonnener Maßnahmen zu beenden, sollten Sie Ihre Zahnärztin oder Ihren Zahnarzt aufsuchen. Wenn Sie keine Beschwerden haben, ist der Zahnarztbesuch im Zuge der Ausgangsbeschränkungen im Moment nicht angezeigt“ empfiehlt der Landrat.
Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.