Runter vom Gas - Junge Raserin aus dem Verkehr gezogen | Cuxhaven News

Runter vom Gas - Junge Raserin aus dem Verkehr gezogen

50 km/h erlaubt - 22-Jährige mit 102 km/h gemessen

Geestland. Beamte des Polizeikommissariats Geestland führten am Mittwochnachmittag (25.09.2019) in der Zeit zwischen 15 Uhr und 17 Uhr auf der Landesstraße 118 zwischen den Ortschaften Debstedt und Neuenwalde eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In den letzten Monaten ereigneten sich auf diesem Streckenabschnitt mehrere schwere Verkehrsunfälle, teils mit tödlichem Ausgang.
In den beiden Stunden am gestrigen Mittwoch stellten die Polizisten insgesamt 15 Fahrerinnen und Fahrer fest, die zu schnell unterwegs waren. Aufgrund von Straßenschäden ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit hier auf 50 km/h herabgesetzt worden. Von diesen 15 Betroffenen waren 14 so schnell unterwegs, dass sie mit einem Bußgeld und einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen müssen. Drei von ihnen müssen zudem mit einem Fahrverbot rechnen.

Traurige "Rekordhalterin" des Tages war eine 22-jährige Autofahrerin aus Neuenkirchen (SG Land Hadeln). Die Beamten werfen der jungen Fahrerin eine Geschwindigkeit von 102 km/h vor, was einer Überschreitung von 52 km/h entspricht.
Der Faktor Geschwindigkeit birgt ein hohes Gefahrenpotential. Hinsichtlich der Hauptunfallursachen kann festgestellt werden, dass überhöhte und nichtangepasste Geschwindigkeit nach wir vor eine Hauptunfallursache darstellt, die die Unfallfolgen gravierend verschärft.
Vor dem Hintergrund der schweren Unfälle und der gravierenden Verstöße ist auf der Strecke mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen zu rechnen.
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.