Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Unbekannter bestiehlt gehbehinderten Senioren | Cuxhaven News

Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Unbekannter bestiehlt gehbehinderten Senioren



Cuxhaven. Am Freitag gegen 18 Uhr sprach ein Unbekannter einen 85-jährigen Senioren in der Nordersteinstraße im Bereich des Buttplatzes an und bat ihn, ihm eine 2-Euro-Münze zu wechseln. Als der am Rollator gehende Mann der Bitte nachkommen wollte, griff der Unbekannte unbemerkt in die Geldbörse des Mannes. Er entkam mit dem gesamten Scheingeld des Senioren, der den geschickten Diebstahl beim nächsten Bezahlvorgang bemerkte.
Der Gesuchte soll zwischen 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und von normaler Statur sein. Er sprach sehr gut deutsch und hatte ein rundes Gesicht.
"Ein gängiger Trick", äußert die Polizeisprecherin. Bei dem sogenannten Geldwechseltrick werden Sie um Münzgeld gebeten. Während Sie suchen, tritt der Dieb hinzu und "hilft" bei der Suche. Fingerfertig werden dabei die Geldscheine aus der Geldbörse gezogen. Die Polizei rechnet mit weiteren Taten, die die Geschädigten aus Scham jedoch noch nicht angezeigt haben. "Darauf setzen die Täter, die sich gezielt ältere Leute als Opfer ihres gemeinen Tricks aussuchen", erklärt die Sprecherin der Polizei.
Tipps der Polizei:
Das Handeln der Täterinnen oder Täter ist nicht selten von schauspielerischem Können geprägt. Bei dem Betteltrick läuft es ähnlich wie der Geldwechsel. Wenn Sie Ihr Portemonnaie herausgeholt haben, sucht der Dieb Ihre Nähe. Auch ein Kniefall oder eine Umarmung des Trickdiebs sind dabei keine Seltenheit. Das überschwängliche "Bedanken" für die Geldspende dient hier wieder nur einem Zweck: Ihnen unbemerkt die Geldbörse aus der Kleidung zu ziehen.
Aber Sie können etwas tun, um für Diebe unattraktiv zu bleiben. Behalten Sie Ihre Tasche immer im Auge. Tragen Sie Ihre Geldbörse möglichst am Körper. Nehmen Sie keine größeren Geldbeträge mit. Klemmen Sie ihre Handtasche, überall wo viele Menschen um Sie herum sind, unter den Arm. Lassen Sie die Tasche im Einkaufswagen niemals unbeaufsichtigt. Hängen Sie Taschen und Jacken nicht an den Kinderwagen oder an die Stuhllehne, wenn Sie mal eine Pause in einem Cafe machen. Lassen Sie Ihre Tasche bei der Anprobe nicht arglos herumstehen. Lassen Sie sich nicht ablenken oder von Ihren Wertsachen weglocken.
Aus einer kleinen Unachtsamkeit kann Ihnen ein großer Schaden entstehen. Wenn Sie in eine Situation geraten, in der Ihnen fremde Personen zu nahekommen, schauen Sie sofort nach Ihren Wertsachen und stellen Sie möglichst den Abstand wieder her. Sollten Sie bedrängt werden, machen Sie gegebenenfalls laut auf sich aufmerksam und verständigen Sie sofort die Polizei.
Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.