Glückliches Ende einer Vermisstensuche | Cuxhaven News

Glückliches Ende einer Vermisstensuche


Cuxhaven. Ein 85-Jähriger Cuxhavener ist vorgestern (24.02.2018, gegen 21.00 Uhr) von seiner Wohnanschrift in Cuxhaven-Altenbruch mit dem Fahrrad losgefahren und nicht zurückgekehrt. Die Suche nach dem demenzkranken Mann wurde am 25.02.2018, gegen 11.00 Uhr eingeleitet, nachdem die Angehörigen den 85-Jährigen als vermisst gemeldet hatten. Die freiwillige Feuerwehr Cuxhaven und die Rettungshundestaffel Cuxland mit Sitz in Hagen im Bremischen unterstützen die Polizei Cuxhaven bei der Suche nach dem 85-Jährigen. Nach einem Hinweis von Passanten konnte der 85-Jährige nach kurzer Zeit und wohlauf in Cuxhaven-Duhnen festgestellt werden. Die Polizei Cuxhaven bedankt sich bei den Kräften der Feuerwehr und der Rettungshundestaffel Cuxland. "Wir sind immer dankbar, wenn wir bei Suchmaßnahmen durch Feuerwehren, Hundestaffeln oder anderen freiwilligen Helfern unterstützt werden", so Rainer Brenner Pressesprecher der Polizei Cuxhaven. Die Einsätze der Rettungshundestaffeln Cuxland sind ehrenamtlich und kostenlos. Die Alarmierung kann über jede Polizeidienststelle oder die Notfalltelefonnummern erfolgen. Weitere Informationen über die Rettungshundestaffel finden Sie unter www.rhscuxland.de.
.

Die Einsätze der Rettungshundestaffeln Cuxland sind ehrenamtlich und kostenlos.

Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.