Roller-und Fahrradfahrer flüchten von Unfallorten | Cuxhaven News

Roller-und Fahrradfahrer flüchten von Unfallorten

Roller frisiert? - 16-Jähriger versucht zu flüchten
Geestland. Am Montagabend (04.07.2016) gegen 21:15 Uhr stellten Beamte des Polizeikommissariats Geestland zwei Fahrer fest, die mit Kleinkrafträdern (Roller) auf der Kührstedter Straße in Bad Bederkesa unterwegs waren und nicht die dafür erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen konnten.
Während der 25-Jährige zugab, dass der Roller ca. 70 km/h statt der erlaubten 45 km/h fährt, versuchte der 16-Jährige, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen, wurde aber letztlich gestellt. Neben den Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, die gegen die beiden Fahrer gefertigt wurden, stellten die Beamten die Roller zur Überprüfung sicher.


Radler fährt Fußgänger an und flüchtet

Cuxhaven. Am Montag (04.07.2016) um 14 Uhr fuhr ein noch unbekannter Radfahrer in der Hauptstraße kurz vor der Einmündung zum Gudendorfer Weg einen 31-jährigen Straßenarbeiter an und fuhr davon. Der Arbeiter stand nach derzeitiger Polizeikenntnis zur Unfallzeit mit reflektierender Arbeitskleidung auf dem Radweg neben seinem Arbeitsfahrzeug, das am Fahrbahnrand mit gelber Rundumleuchte stand. Er zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Radler fuhr in Richtung Stadtmitte davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Zuvor soll er den am Boden liegenden Mann gefragt haben, ob er nicht besser aufpassen könne. Wer Hinweise zu dem flüchtigen Radfahrer machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Altenwalde (Tel.: 04723 / 500380) oder an die Polizei in Cuxhaven zu wenden (Tel.: 04721 / 5730). Der Radler soll etwa 40 Jahre alt sein und kurze graue Haare haben. Bekleidet war er mit einer kurzen schwarzen Radlerhose und einem schwarzen Radlertrikot. Die Polizei ermittelt.
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.