Unfallverursacher geflüchtet - Polizei ermittelt in mehreren Fällen | Cuxhaven News

Unfallverursacher geflüchtet - Polizei ermittelt in mehreren Fällen


Cuxhaven. Am Sonntag meldeten sich mehrere Geschädigte bei der Polizei in Cuxhaven, die jeweils von Verkehrsunfallfluchten betroffen waren. So stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag gegen einen Hyundai, der auf einem Kundenparkplatz in der der Catharinenstraße abgestellt war. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro.
Am Sonntagnachmittag zwischen 14:45 Uhr und 18:30 Uhr streifte ein noch unbekannter Fahrzeugführer im Vorbeifahren einen BMW, der in der Wernerwaldstraße abgestellt war. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro.
Ebenfalls am Sonntag, in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 17:30 Uhr, beschädigte jemand einen Fiat 500, der in der Neufelder Straße auf einem Schotterparkplatz gegenüber dem dortigen real-Markt abgestellt gewesen ist. Dieses Fahrzeug wurde gleich auf beiden Fahrzeugseiten beschädigt. Ob von ein und demselben Verursacher ist noch unklar. Der Schaden beträgt rund 2.000 Euro.
Ein Skoda, der am Sonntag zwischen 11 Uhr und 17:10 Uhr, in der Steinmarner Straße parkte, wurde ebenfalls von einem bisher unbekannten Unfallverursacher beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.
In allen Fällen flüchteten die Verursacher nach dem Unfall, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.
"Vermutlich handeln einige aus Angst um ihren Führerschein und verlieren die Nerven", äußert eine Sprecherin der Polizei.
Im Jahr 2015 wurden bei der Polizei insgesamt 464 Verkehrsunfallfluchten angezeigt, die sich in der Stadt Cuxhaven, Altenwalde, Otterndorf, Ihlienworth sowie in Nordholz ereignet haben. 179 der Taten konnten bisher aufgeklärt werden.
"Bei der Unfallflucht gehen - vom Leid der Betroffenen bei Personenschäden mal ganz abgesehen - die Kosten für die Geschädigten doch häufig in die Tausende. Ein jeder, der selber einmal Betroffener sein könnte, wäre froh, wenn der Verursacher ermittelt werden kann. Merken Sie sich also bitte das Kennzeichen von dem Verursacher und wenden Sie sich umgehend an die Polizei", appelliert eine Sprecherin der Polizeiinspektion Cuxhaven. In einem der Fälle gingen bei der Polizei bereits Hinweise auf den Unfallverursacher ein. Weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.
.

Unfallverursacher geflüchtet - Polizei ermittelt in mehreren Fällen

Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.