Mitarbeiter eines Supermarktes durch Gasaustritt beeinträchtigt | Cuxhaven News

Mitarbeiter eines Supermarktes durch Gasaustritt beeinträchtigt


Hagen. Am Donnerstagmorgen kam es in einem Supermarkt in Hagen vor Öffnung zu einem Gasaustritt. Einige Angestellte wurden durch den Gasaustritt gesundheitlich beeinträchtigt und klagten u.a. über Übelkeit.
Ein Mitarbeiter wurde vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Gegen 5.30 Uhr hatte die Brandmeldeanlage in dem Supermarkt ausgelöst. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Hagen konnte zunächst keine Feststellungen treffen. Bei einem zweiten Alarm gegen 7 Uhr wurde ein Leck in der Kohlendioxidanlage der Kühlung festgestellt. Während die Feuerwehr das Leck abdichtete, sperrte die Polizei den Bereich um den Markt ab. Im Nachhinein klagte ein Mitarbeiter des Marktes über Übelkeit. Er wurde zur Vorsicht in ein Krankenhaus gebracht. Daraufhin wurden alle anderen Mitarbeiter vorsorglich vor Ort von Rettungskräften untersucht. Gesundheitliche Beeinträchtigungen wurden nach bisherigem Kenntnisstand dabei bei keinem der Mitarbeiter festgestellt. Nachdem die Messungen der Feuerwehr keinen weiteren Gasaustritt ergaben, wurde der Markt gegen 10 Uhr für den Publikumsverkehr freigegeben. Eingesetzt waren die Feuerwehren aus Hagen, Lehnstedt und Uthlede mit insgesamt fast 100 Kameraden.
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.