Kinder nach Wohnungsbrand vorsorglich in Klinik | Cuxhaven News

Kinder nach Wohnungsbrand vorsorglich in Klinik


Wurster Nordseeküste. Am Samstagabend, dem 27. Februar 2016, wurde gegen 21.50 Uhr ein Brand in einem Einfamilienhaus in der Wremer Straße in der Ortschaft Wremen entdeckt. In dem Wohnhaus sind zwei Wohneinheiten existend. Nach derzeitgem Ermittlungsstand der Polizei brach das Feuer aus bislang unbekannter Ursache in Abwesenheit der 77-jährigen Bewohnerin in deren Badezimmer im Erdgeschoss aus.
Obwohl sich der Brand auf das Badezimmer beschränkte, zogen Rauchgase und Ruß durch das gesamte Haus. Hiervon war auch die Wohnung im Obergeschoss betroffen, die von Alsylbewerbern syrischer Herkunft bewohnt wird. Sechs Kinder im Alter von 4 und 12 Jahren wurden vorsorglich in Kliniken gebracht, um zu überprüfen, ob möglicherweise eine Rauchgasintoxikation vorliegt. Die sechs Erwachsenen blieben nach derzeitiger Kenntnis vermutlich unverletzt. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Wremen, Mulsum, Misselwarden und Dorum. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 75.000 Euro. Die Brandursachenermittlungen dauern an. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel.: 04721 / 5730 an die Polizei Cuxhaven zu wenden.
.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.