Nach Unfall auf A 27 behindern Schaulustige den Verkehr - Polizei geht konsequent gegen Gaffer vor | Cuxhaven News

Nach Unfall auf A 27 behindern Schaulustige den Verkehr - Polizei geht konsequent gegen Gaffer vor


Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr verunfallte ein Lkw mit Anhänger auf der Autobahn (A 27) zwischen den Anschlussstellen Stotel und Hagen in Fahrtrichtung Bremen, was zu einer mehrstündigen Sperrung führte.

Der 56-jährige Lkw-Fahrer aus Essen befuhr mit seinem Gepann die Autobahn, als sich sein Anhänger, beladen mit einem Radlader, aufschaukelte. Der Fahrzeugführer konnte das Gespann nicht mehr unter Kontrolle bringen, so dass dies schließlich nach rechts in die Seitenschutzplanke stieß. Das Zugfahrzeug kam entgegengesetzt der Fahrbahn zum Stehenm, und der Anhänger verkeilte sich auf dem Hauptfahrstreifen. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Aufgrund der aufwendigen Bergung musste die Fahrbahn in Richtung Bremen zunächst für ca. 1 Stunde halbseitig und danach für ca. 3,5 Stunden voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen auf der A 27 und auf den Umleitungsstrecken. Der entstandende Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 Euro.
Während der halbseitigen Sperrung stellten die Beamten wiederholt fest, dass viele Verkehrsteilnehmer sehr langsam an der Unfallstelle vorbei fuhren, um zu gaffen und Aufnahmen von der Unfallstelle mit ihren Mobiltelefonen zu machen. Dadurch behinderten diese ebenfalls massiv den fließenden Verkehr. Die Beamten schritten konsequent ein und leiteten Bußgeldverfahren gegen mehrere Betroffene ein.
Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.