Drei Personen flüchten vor Polizeikontrolle | Cuxhaven News

Drei Personen flüchten vor Polizeikontrolle

Zum Einsatz eines Polizeihubschraubers und Diensthunden kam es am Freitagmorgen, nach dem ein
VW-Polo-Fahrer gegen 10:40 Uhr zunächst nicht auf das Haltezeichen eines Polizeibeamten reagierte, der den Pkw mit dem Polizei-Krad anhalten wollte. Stattdessen versuchte sich der Polo-Fahrer durch Flucht der Kontrolle entziehen wollte. Durch einen hinzugezogenen Funkstreifenwagen wurde der Fluchtweg für den Polo auf der L 120 in Drangstedt zunächst versperrt. Dennoch versuchte der VW-Fahrer den Streifenwagen zu umfahren. Dabei stieß er jedoch mit diesem zusammen, so dass er anschließend versuchte seinen Wagen zurückzusetzen. Hierbei stieß er gegen das jetzt hinter ihm stehende Polizei-Krad, so dass dieses zu Fall kam. Daraufhin verließen drei Personen, die zuvor in dem Polo saßen, den Wagen und flüchteten zu Fuß in das angrenzende Waldgebiet "Knüppelholz". Umfangreiche Absperr- und Suchmaßnahmen der Polizei blieben bisher ergebnislos. Die Ermittlungen dauern an. Gerüchte, die in den sozialen Netzwerken einen Bezug zur Festnahme eines Tatverdächtigen nach einem Tötungsdelikt in Bad Bederkesa vom 17.06.2015 (wir berichteten) herstellen wollen, sind falsch!
Labels:

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.