Verkehrsunfall durch Falschfahrer auf der BAB 27 | Cuxhaven News

Verkehrsunfall durch Falschfahrer auf der BAB 27


Am 08.03.2015, gegen 22:35 Uhr fuhr ein 53jähriger Mann aus Schwanewede mit seinem Pkw entgegen der Fahrtrichtung an der Anschlussstelle Schwanewede auf die BAB 27 auf.
Die Polizei veranlasste sofort eine Fahndung sowie eine Warnmeldung im Verkehrsfunk.
In Höhe der Anschlussstelle Uthlede musste ein 29jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Celle dem Falschfahrer ausweichen. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Der Fahrer des verunfallten Pkw wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 15.000.- Euro.
Der Falschfahrer setzte seine Fahrt noch etwa 13 Kilometer weit fort und hielt dann auf dem Überholfahrstreifen an. Durch schnelles Eingreifen der Polizei konnte der Fahrer aus dem PKW geholt und das Fahrzeug vom Überholfahrstreifen entfernt werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.
In Zusammenhang mit dem Geschehen lobt die Polizei ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer. Viele fuhren auf Grund der Durchsage im Verkehrsfunk gar nicht erst auf die BAB auf sondern warteten an den Anschlussstellen bis zur Entwarnung. Verkehrsteilnehmer die bereits die BAB befuhren ordneten sich weit rechts ein und reduzierten ihre Geschwindigkeit so dass es zu keinen weiteren Unfällen kam.

Kommentar posten

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.